EuSEM 2016 - Vienna, Austria

Scientific Programme

Ethik in der Notfallmedizin der DGINA-AG Ethik

<< Back to the previous page

Samstag 1. Oktober 8:00-17:00
Sonntag 2. Oktober 8:00-12:00

Preis: € 185

JETZT ANMELDEN

Kursleiter

  • Dr Stefan Trzeczak

 

Teilnehmer: Max. 20 Teilnehmer

 

Ziel

Zielgruppe sind alle Mitarbeiter/innen von Notaufnahmen, die im Grenzbereich der klinischen Notfallmedizin immer wieder mit Grenzsituationen konfrontiert sind und ethische Fragestellungen in einer Gruppe weiter erötern möchten.


Inhalt

In 8 Kurseinheiten (jeweils 45 Minuten) werden folgende Themenfelder vertieft:

1. Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmer, Zusammentragen der Erwartungen an den Kurs, eigene Berührungspunkte der Teilnehmer mit ethischen Fragestellungen

2. Was ist Ethik;  Grundlagen der Ethik im Gesundheitswesen; Verhältnis von Moral, Ethik und Recht; Verschiedene ethische Strömungen (Pflichtenethik, Tugendethik, Utilitarismus, Prinzipienethik); Erarbeitung, Vertreten, Reflexion und Diskussion der eigenen ethischen Position

3. Besonderheiten der Ethik in der Notfallmedizin: Besonderheiten von Notfallpatienten, besondere Patientengruppen in Notaufnahmen (hier können auch eigene Erlebnisse der Teilnehmer diskutiert werden)

4. Erarbeitung /Diskussion von verschiedenen ethischen Positionen anhand von Fallbeispielen

5. Therapieentscheidungen am Lebensende: Patientenwille und Indikation (mit Fallbeispielen),

6. Umgang mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in Notfallsituationen, Rolle der Angehörigen (mit Fallbeispielen)

7. Besondere Patientengruppen und Situationen: Zwangseinweisung, alkoholisierte Patienten, Gewalt

8. Diskussion von Fallbeispielen der Teilnehmer

Je nach Bedarf der Teilnehmer kann die Gewichtung der Themen auch geändert und können Themenwünsche der Teilnehmer besprochen werden.



0.035+0.038=0.073